Girls Day bei der ESC - Der Mädchen Zukunftstag

Einführung in das Berufsfeld Fachinformatik

Die ESC beteiligte sich am 22. April erstmals am deutschlandweiten Mädchen-Zukunftstag. Elf Mädchen und fünf Jungen im Alter von 13 bis 17 Jahren konnten Einblick in den Arbeitsalltag eines IT-Unternehmens nehmen.

Was Computerviren für Schäden anrichten können, was Trojaner sind und wie eine Firewall funktioniert haben sechzehn SchülerInnen am 22. April 2004 in Halle (Saale) heraus finden können. Von 10:00 bis 12:30 Uhr informierten Mitarbeiter der ESC über die Ausbildungsangebote für das Berufsbild "Fachinformatikerin mit Schwerpunkt Systemintegration" und erklärten als Spezialisten für IT-Security wie die Themen Sicherheit und Internet zusammen gehören. Alle Teilnehmerinnen erhielten eine ausführliche Einführung, konnten mit Vertretern der Geschäftsleitung sprechen und sich bei einem Rundgang durch das Unternehmen ein eigenes Bild von den Herausforderungen und Möglichkeiten machen.

Denn auch für das kommende Ausbildungsjahr sind noch Ausbildungsplätze zu vergeben!

Über den Girls' Day
Der inzwischen vierte bundesweite Aktionstag soll die Neugier junger Frauen für Zukunftsbranchen wecken. Denn noch immer entscheiden sich die meisten Schülerinnen für typisch weibliche Berufe. Gefördert wird der "Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Weitere Unterstützer der Initiative: Bundesagentur für Arbeit, Deutscher Gewerkschaftsbund, Initiative D21, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Zentralverband des Deutschen Handwerks, Bundesverband der Deutschen Industrie. Mehr unter http://www.girls-day.de


zurück zur vorhergehenden Seite Seite drucken