Unternehmen

AGB - Allgemeine Vertragsbedingungen

Warum ESC auf AGBs verzichtet und die Einkaufsbedingungen der Öffentlichen Hand verwendet

Wir wollen keinem unserer Kunden Vertragsbedingungen aufdrängen, die ihn unsachlich benachteiligen. Daher haben wir auf die Formulierung eigener AGBs verzichtet.

Statt dessen haben wir mit allen unseren Kunden die Anwendung der Einkaufsbedingungen der Öffentlichen Hand für IT-Leistungen, die EVB-IT, vereinbart.

Die EVB-IT (Ergänzende Vertragsbedingungen für die Beschaffung von IT-Leistungen) sind ergänzende Vertragsbedingungen für die Beschaffung von Leistungen im Bereich der Informationstechnik, die von der Bundesrepublik Deutschland als Einkäufer von IT-Leistungen durch den Kooperationsausschuss ADV Bund/Länder/Kommunaler Bereich (KoopA ADV) formuliert wurden. Die EVB-IT haben die BVB (Besondere Vertragsbedingungen für die Beschaffung von DV-Leistungen) ab dem Jahr 2002 abgelöst.

Durch Verwendung der Einkaufsbedingungen eines so großen Einkäufers wie der öffentlichen Hand möchten wir vom ersten Auftrag an auf ein konstruktives Geschäftsverhältnis setzen, das frei von Zweifeln ist, ob ein Vertragspartner den anderen durch seine AGB übervorteilt.

Die EVB-IT nehmen zudem aufgrund Ihrer starken Ausrichtung auf Geschäfte im Bereich IT und mit ihrer großen Spezialisierung auf verschiedene Vertragstypen innerhalb des IT-Bereichs große Rücksicht auf die typischen Regelungsbedürfnisse. Beispielhaft seien hier Servicezeiten, Reaktionszeiten, und Eskalationswege genannt. Die typischen Einkaufsbedingungen hingegen berücksichtigen diese Regelungsbedürfnisse gar nicht und erfüllen damit meist noch nicht einmal die realen Bedürfnisse der IT-Abteilungen als Auftraggeber und Leistungsempfänger.

Die EVB-IT werden von der Bundesrepublik Deutschland zum Download im Interent bereitgestellt:

EVB-IT Pflege S
EVB-IT Dienstleistung
EVB-IT Kauf


zurück zur vorhergehenden Seite Seite drucken



Mitgliedschaften
Regionaler Informations Verbund
Deutscher EDV-Gerichtstag e.V.