Check Point R77 - Verbesserungen gegenüber Vorversion

R77 war weit über ein Jahr die leistungsstarke aktuellste Version von Check Point. Sie hat gegenüber folgende wesentliche Verbesserungen gebracht:

Frühere Versionen

Für R77 gibt es noch bis August 2017 Support, es sollte aber auf R80 migriert werden, um die technologisch weiterentwickelten Blades und die deutlich erhöhe Integration unter GAiA voll nutzen zu können. Lediglich für R77.30 wird es noch Support bis Mai 2019 geben. Bei einer reinen Migration fallen i.d.R. keine zusätzlichen Lizenzkosten an.
Für Versionen vor R77 ust der Support bereits ausgelaufen.
- Es gibt keine Hotfixes (HFA) mehr, die neu erkannte Fehler beheben.
- Bei Problemen steht Ihnen kein Support des Herstellers mehr zur Verfügung.
- Ihr Check Point Support-Dienstleister erhält von Check Point bei Problemen mit Ihrer Firewall keine Unterstützung mehr durch Check Point.


Was ist zu tun?

Zur Aufrechterhaltung Ihrer Sicherheit, in die Sie zuvor erhebliche Mittel und Anstrengungen investiert haben, sollte gelegentlich eine Konsolidierung und Regeloptimierung erfolgen. Wir erstellen Ihnen ein Festpreis-Angebot für eine Konsolidierung. Basis hierfür ist eine halbtägige technische Beratung durch einen zertifizierten Check Point System Engineer (CCSE) bei Ihnen vor Ort. Die Kosten hierfür in Höhe von pauschal 360 € (inkl. aller Nebenkosten, zzgl. MwSt.) werden bei späterer Auftragserteilung angerechnet.

Informieren Sie sich auch über die Leistungen der Blades, die seit R70 verfügbar sind. Sie bieten nicht nur neue Leistungen sondern auch die Möglichkeit, an jedem Gateway den jeweils erforderlichen Schutz individuell umzusetzen und damit flexibel zu bleiben und Investitionen zu sparen.


zurück zur vorhergehenden Seite Seite drucken



Unsere Partner